DAS American Akita Fach Forum

Herzlich Willkommen
DAS American Akita Kompetenz Zentrum
Bild

Herzlich Willkommen bei   

Bare Mountain

DAS

American Akita

Fach - Forum

Wir möchten dem American Akita Interessenten, dem Akita Einsteiger sowie dem American Akita Spezialisten eine angenehme  und interessante Austauschplattform bieten.
Aufgrund, meiner Erfahrung aus 50 Jahren des Zusammenlebens mit Hunden, sowie unserer mehr als 17 Jährigen Tätigkeit in der Leitung von Internet Foren,  zum Übergreifenden Thema “Hund”, - des Weiteren aufgrund von Erfahrungswerten aus mehr als 12 Jahren der Unterhaltung des einzigen Fach Forum für den AMERICAN AKITA, ist es uns möglich aus einem sehr großen Erfahrungsschatz,  sowie Wissensfundus heraus, Fragen zu vorgenannten Themenbereichen fachlich und sofern gewünscht - in der gebotenen Ausführlichkeit, beantworten zu können.
Unsere Prämissen sind sozial angemessene Umgangsformen und Diskussionen auf positiv werthaltender, toleranter Basis. 
Wir freuen uns auf neue TeilnehmerInnen, welche in der Lage sind, mit uns positiv werthaltend und tolerant auszutauschen.
   

Mathias Kahlenberg 
Herausgeber, Administrator, 
Fachautor
Verhaltens Berater für American Akita 
Anti Jagd Coach  mit Schwerpunkt:
 American Akita & Akita

Spezialist für American Akita
Hobbykynologe


Alle Rechte vorbehalten - Bare Mountain 2002 - 2019

Der American Akita als gehorsamer, allzeit kontrollierbarer Freigänger

Herausgelöst aus dem Thread "Verhalten bei Wildkontakt" vom 25. Mai 2008

Aus unserer American Akita Anti Jagd Abteilung

DAS Bare Mountain Anti Jagd Coaching für American Akita

Nun, dann einmal ein Erlebnis von unserem gestrigen Morgenspaziergang.
Ich lief mit Nanuk im Feld. er war abgeleint, als er plötzlich begann in Richtung Raps-Feld zu Wittern. Sofort kam von mir ein warnendes "Nanuk"..
Nanuk lief freilaufend etwa 10 Meter vor mir. Plötzlich sprang etwa 7 Meter vor Nanuk ein Reh aus dem Rapsfeld...
"Nanuk - Nein" er blieb stehen.

Das Reh sprang in ein gegenübeliegendes Feld, jedoch nur einige Meter, drehte dort und kam den gleichen weg wieder zurück.
Es ging alles in rasender Geschwindigkeit.
"Nanuk - Nein" er sah mich an, dann zum Reh hin "Komm Her"
Dann plötzlich fällt die Anspannung von seinem Körper ab, er lächelt mich an und trabt zu mir.

Ich mache eine "Riesenparty", er stand direkt an meinem Bein.

Ich fütterte ihn mit Leckerchen ab - und vor Anspannung nahm er jede Menge davon.
Ich schreibe dies einmal für alle Akitahalter.

Es soll Hoffnung machen.

Hoffnung, daß Antijagdcoaching gelingen kann.

Hoffnung auf ein Leben mit Feilauf.

Hoffnung auf entspannte Spaziergänge.......

Hoffnung auf ein Miteinander.

Ihr werdet es mir bestimmt nachsehen, daß ich in dieser Situation keine Bilder gemacht habe.


Beste Grüße, MathiasTeamleitung Bare Mountain

Verhaltensberater für Hunde & Anti Jagd Coach-Schwerpunkt beide Akita Rassen, Hobbykynologe,

DIE American Akita Fach Seite

Drum bedenke Mensch, bevor Du sprichst, daß Du am Worte nicht zerbrichst!

 
Bare Mountain - Gefahren bei der Verwendung von Sprühhalsbändern





Die Wahrheit über Sprühhalsbänder

Sie tragen sich mit dem Gedanken Ihren Hund mittels eines Sprühhalsbandes zu erziehen?

Lesen Sie Bitte erst folgenden Artikel:

Ratlos und völlig entnervt kommt eine Frau mit ihrem Hund zu einer Hundeschule. Ihr Hund jagt, erzählt sie. Er ist abgeleint bei Wildkontakt nicht zu kontrollieren.

Nun hat sie gehört, daß ihr durch den ausgelebten Jagdtrieb ihres Vierbeiners juristische Konsequenzen entstehen können. Sie kann selbst vom zuständigen Ordnungsamt Auflagen gemacht bekommen, sollte es zu einem Vorfall, oder einer Anzeige kommen.

Sie möchte schnelle Ergebnisse. Das Fernsehen macht es vor. Einschlägige HundeerzieherInen pressen wöchentlich Hunde samt unerwünschtem Verhalten in jenes, welches erwünscht ist.
Die potentielle Kundin möchte, daß man an ihrem Hund mittels eines Sprühhalsbandes arbeitet.

Was die leichtgläubige und unbedarfte Frau allerdings nicht weiß ist die Tatsache, daß der Gebrauch von Sprühhalsbändern bei Hunden eher Schaden, als Nutzen anrichtet.
Bei unfachgerechtem Gebrauch ist die Gefahr gegeben, daß der Hund Strafreize generalisiert - es kann zur Neurose oder zur Traumatisierung kommen.

Artikel Lesen

In eigener Sache:

Ich bin Anti Jagd Coach - kein Folterknecht.

Aus diesem Grunde lehne ich Starkzwangmittel grundsätzlich ab!

Nanuk Sprühhalsband

Im Übrigen trug mein American Akita Rüde Bushido - Nanuk auf dem hier gezeigten Bild ein Sprühhalsband Dummy - ausschließlich zu Erklärungszwecken und zum besseren Verständnis des geneigten Lesers, mittels eines Lichtbildes!
Vielen Dank an meinen Freund, für's Modellstehen.    
Zu diesem Artikel hinterließ ein Mitglied von Bare Mountain – DAS American Akita Fach Forum – Jasmin Keller am 16.Januar 2015 um 13:57 folgenden Kommentar:

„Hallo, mein Name ist Jasmin Keller und ich bin auf Artikel aufmerksam geworden weil ich mich bei Baremountain angemeldet habe. ich wollte mich eigentlich nur bedanken für die Information, denn obwohl ich mit Hunden aufgewachsen bin und mich in letzter zeit sehr mit dem Thema Hundeerziehung beschäftigt habe, wusste ich nicht dass ein Sprühhalsband schaden anrichtet… Ich hatte zwar nie vor eins zu benutzen, weil ich die Meinung vertrete dass man den Jagdinstinkt eines Hundes nicht abtrainieren kann, stattdessen sollte man versuchen es in konrollierte Jagdspiele umwanderln oder so ähnlich… ich bin bei weit entfernt von jemandem der ahnung hat, aber ich habe auf jeden Fall eine Meinung zu dem Thema und ich denke viele Menschen wie ich auch kennen die Gefahren die ein Sprühhalsband birgt einfach nicht… wie du schon geschrieben hast kriegen sie es nur ständig als wunderheilmittel im fernsehn gezeigt… Ich wollte mich nur für die Information bedanken und dir mitteilen dass du mit deinem Artikel wieder jemanden dazu gebracht hast, alle fernsehmetoden kritisch zu betrachten und nicht alles zu glauben was dort gesagt oder angewendet wird. Gruß Jasmin“
Magendrehung beim American Akita




Geschichten, die das Leben Schrieb:

Der Sensenmann kam unverhofft und heimtückisch schleichend, in der Nacht.

Alptraum für Hundehalter

Magendrehung
(Torsio Ventriculi)

Zufolge US - amerikanischer Studien dauerte es zwei Dekaden, um den American Akita unter den ersten Zehn besonders gefährdeten Rassen bezüglich dieser Heimtückischen und unbehandelt ausnahmslos tödlichen Erkrankung zu führen.

Als häufigste Todesursache mit 27,8 % für erkrankte American Akita Rüden wird in diesen Studien "Bloat" = Magendrehung angeführt.

Man darf sich niemals zu sicher fühlen - es kann JEDEN treffen.

Fachwissen kann Leben retten!

Die Geschichte einer überlebten Magendrehung beim American Akita!



Und vieles mehr zum Thema Magendrehung beim Hund wird ausführlich im zugehörigen Fachbereich erklärt.



Aus unserer Verhaltensabteilung - Überfallandrohung

Mein American Akita pirscht sich an fremde Hunde an

Immer dieses Theater! Kennst Du das - Du gehst mit Deinem Hund Spazieren. Plötzlich bei Sichtung eines Fremdhundes, beginnt Dein American Akita diesen zu Fixieren. Dein american Akita macht sich nun ganz klein, geht in einen Katzenhaften Schleichgang, bis er schließlich wie angewachsen auf dem Boden liegenbleibt - bis... - nun ja.

Dies ist noch nicht das Ende, der zugehörigen Verhaltenskette.

Hast Du schon einmal etwas von einer "Überfallandrohung" gehört?

Bei uns erfährst Du, weshalb Dein American Akita SO reagiert.

Wir erklären Dir die Verhaltensbiologischen Hintergründe und zeigen Wege aus diesen doch sehr nervenzehrenden Situationen.