Indianer Spiele mit American Akita "Gato"

 
 
 
 
 
 

Avatar

 

Indianer Spiele, mit American Akita "Gato at Lujoan"

im Nordpfälzer Bergland 


Ein Tag wie aus dem Bilderbuch, zwei Grad warm, etwas Nebel und Urlaub, was will Frau mehr. Ein Akita der sehr lauffreudig ist und agil…..oh man. 
Also ein sogenanntes Sorglos Paket, das man nicht bei Amazon ordern kann, lach. 

Gegen 11.00 Uhr machte ich mich mit meinem Federbäumchen auf zum Spaziergang Richtung Gaugrehweiler. Da gibt es Natur pur und Ruhe……. 
Sagte ich Ruhe? Lach….. 

Ich machte den Kofferraum auf und gab Gato das Hörzeichen warte, klappt, super cool...immer besser. Er muß dann warten bis ich die Leine umgebunden habe und die Decke zum raushüpfen auf die Kofferraumkante gelegt habe.Dann folgt ein großes Lob mit der weiteren Anweisung und Heppa für aus dem Kofferraum zu hüpfen. Brav Gato, Leckerchen. 


Er kann es dann nicht abwarten, es gibt dann laut seinen Vorstellungen kein halten mehr, lach. Denkt er, aber die Schleppi hat fast 7m und bevor diese straff wird, Anweisung "Langsam Gato". Dann soll er eigentlich seinen Schritt verlangsamen, was natürlich auf den ersten 100 Meter sehr schwer für den kleinen Mann ist. Aber es wird schon besser und wird natürlich ständig korrigiert. Eigentlich müsste Gato denken er heißt Herr Langsam, lach. 


Nachdem das Tempo dem Frauchen angepasst war, gingen wir in einen Feldweg, den Gato erst einmal mit mir gelaufen ist. Er ist ja ein begeisterter Berg und Tal Läufer, deshalb wundert mich bei ihm so schnell nix mehr. Einem Weg einfach mal normal entlang laufen, geht bei Gato nicht. 


Neben unserem Weg steigt links langsam eine Wiese an und endet auf einem Ackerland. Das Gato da hoch wollte wunderte mich nicht, also ab alte Frau, schnuppern will der Hund…. 
Oben angekommen stellte Gato die Ohren, der Hals wurde sichtlich länger und das Muskelzucken begann….die Rute auf hab acht...ich war zu langsam, hab die gewisse Sekunde verpasst und Gato schoss wie vom Donner gerührt los in Richtung Baum. Wohlgemerkt der einzige Baum der auf dieser Wiese steht. 


Mein ”Gato NEIN “, rief ich dadurch natürlich in den Wind…...nur mal so am Rande, das eine erfahrene Akita Spaziergängerin auch mal schläft. Egal zu spät...es musste passieren, was passieren musste, wenn Frauchen an der Schleppi am Hund hängt! 


Ein kleiner unerfahrener Hase saß dort im Gras und sprintete los um Gato zu entkommen, klar. 
Und jeder weiß ja, welche Haken so ein Hase schlägt.

Ich sagte bereits, da war Ein Baum….Der kleine Hase lief natürlich zweimal um diesen um Gato zu entkommen. Klar was macht Gato, toll ein Wettrennen...Attacke…… 


Und klar was macht Frauchen? Ja…...Attacke mit der Schleppi mit Hund verbunden mit um den Baum …...bis die Leine von 7 m am Ende war. 


Ich hasste schon immer Indianer Spiele….ja, ich war festgebunden am Baum und klein Gato war stinkig, das es nicht weiterging. 
Da stand ich nun, gefesselt am Baum mit einem doof drein schauenden Gato und Frauchen natürlich noch blöder.

Der Hase hatte es geschafft und stand bestimmt Pfoten reibend weiter weg und betrachtete das Schauspiel. 


Ich wars stink sauer, rief Gato mit "Komm her", was eigentlich noch nicht 100% klappt! Aber was soll ich sagen, so schnell war der noch nie bei mir. Ich gab Gato trotz meiner Situation ein Leckerchen aus meiner Anaroktasche, wo ich gerade noch so dran kam. 


So befrei das Frauchen hieß es jetzt…..ich machte Gato von der Schleppi, hielt ihn natürlich am Geschirr fest und begann samt Hund den Volkstanz “ Rum um den Baum “. Ich musste beim drehen selber laut lachen, was Gato jetzt überhaupt nicht verstand. 
Endlich frei von dem Spiel umarme den Baum, ging es weiter Richtung Gaugrehweiler….. 


Gato war immer noch auf Nasenarbeit fixiert und ich musste ihn ständig korrigieren, was mir da auch einwandfrei gelang. 


Und was ist die Moral von der Geschicht, penne bei Deinem Aki nicht!!!


 

Liebe Grüße Petra, 

Team Bare Mountain 

 

Ein Leben ohne einen Akita ist möglich aber nicht Lebenswert.

 


My Dear English speaking, writing, and reading friends: - this is a Bare Mountain special serive for you all:

 

Indian Games, with American Akita "Gato at Lujoan"
in the Nordpfälzer Mountain Region 


A day like out of a picture book, two degrees warm, some fog and vacation, what more does woman want. An Akita who is very enthusiastic and agile......oh man. 
So a so-called carefree package that you can't order at Amazon, laugh. 

Around 11.00 o'clock I went for a walk with my feather tree towards Gaugrehweiler. There is pure nature and tranquillity....... 
Did I say peace? Laugh..... 

I opened the trunk and gave Gato the sound signal wait, works, super cool...better and better. He then has to wait until I have tied the leash and put the blanket on the edge of the trunk to hop out. Then follows a big praise with further instructions and Heppa for jumping out of the trunk. Good Gato, treats. 

Then he can't wait, there's no stopping anymore according to his ideas, laugh. He thinks, but the Schleppi has almost 7m and before it gets tight, instruction "Slow Gato". Then he should actually slow down his step, which is of course very difficult for the little man on the first 100 meters. But it's getting better and of course it's being corrected all the time. Actually Gato should think his name is Herr Langsam, laugh. 


After the speed was adapted to the mistress, we went into a dirt road, which Gato first walked with me. He is an enthusiastic mountain and valley runner, that's why I'm not surprised anymore. Walking along a path is not possible with Gato. 


Next to our path, a meadow slowly rises on the left and ends on farmland. The Gato up there did not surprise me, so from old woman, the dog wants to sniff.... 
At the top Gato put his ears, the neck became visibly longer and the muscle twitching began....the rod at eight...I was too slow, missed the certain second and Gato shot off like thunder towards the tree. Mind you the only tree standing on this meadow. 


My "Gato NO ", I shouted thereby naturally into the wind.......only times so on the edge, that an experienced Akita walker also sleeps sometimes. No matter too late...it had to happen, what had to happen, if my mistress is hanging on the dog! 


A small inexperienced hare sat there in the grass and sprinted off to escape Gato, of course. 
And everybody knows which hooks such a rabbit hits.

I said before, there was a tree....The little rabbit ran twice to escape Gato. Clearly what does Gato do, great a race...attack....... 


And clearly what does mistress do? Yes......Attack with the Schleppi with dog connected with around the tree .......until the leash of 7 m was at the end. 


I always hated Indian games....yes, I was tied to the tree and little Gato was pissed off that it didn't go on. 
There I stood now, tied to the tree with a stupid looking Gato and mistress of course even stupider.

The rabbit had made it and stood rubbing his paws further away and watched the spectacle. 


I was really pissed off, Gato shouted "Come here", which didn't work out 100% yet! But what can I say, he has never been so fast with me. In spite of my situation I gave Gato a treat from my anarok bag, where I was just about to get one. 


So free the mistress was called it now.....I made Gato of the Schleppi, held him of course at the harness and began with dog the folk dance " Rum um den Baum ". I had to laugh loudly while turning, which Gato now did not understand at all. 
Finally free of the play embrace the tree, it went further direction Gaugrehweiler..... 


Gato was still fixed on nose work and I had to correct him constantly, which I succeeded there also perfectly. 


And what is the moral of the story, Don't let your eyes see your aki.

 

Translation by Mathias Kahlenberg

Avatar